Suche
  • Andreas & Verena

Die Epupa Wasserfälle in Namibia

Aktualisiert: 9. Mai 2019

Im Norden von Namibia an der Grenze zu Angola befindet sich das wundervolle Naturschauspiel, die Epupa Wasserfälle. Bei einer Wanderung entlang der Wasserfälle lassen sie sich in ihrer ganzen Größe wundervoll überblicken.

#Namibia #Epupa #Wasserfälle #Kunene #Kaokoveld

Die Epupa Fälle in Namibia an der Grenze zu Angola

Die Epupa Fälle in Namibia


Für alle die sich in den Nord-Westen Namibias, ins Kaokoveld wagen lohnt auf jeden Fall ein Abstecher zu den Epupa-Fällen (Epupa Falls) direkt an der Grenze zu Angola, wo man sie auch Monte-Negro Fälle nennt. Hier stürzt der Grenzfluss zwischen Namibia und Angola, der Kunene, in eine über 40 Meter tiefe Schlucht. Der Kunene führt ganzjährig Wasser, entspringt im angolanischen Hochland und legt eine Strecke von 1200 Kilometern zurück. Dann wird er zum Grenzfluss zwischen Namibia und Angola und fließt weiter nach Westen um dort in einem 30 Kilometer breiten Delta an der Skelettküste in den Atlantik zu münden. Übrigens bedeutet „Epupa“ auf der Sprache der Herero so viel wie „fallendes Wasser“.

Um die Epupa Fälle in ihrem ganzen Ausmaß zu überblicken, sollte man zu einer kurzen Wanderung entlang des Kunene aufbrechen, da die Fälle aus etwa 20 Kaskaden bestehen. Dabei misst der tiefste Einzelfall etwa 35 Meter.

Kurz vor Erreichen der Epupa Fälle gibt es einen ausgeschilderten Aussichtspunkt auf einer Anhöhe, der einen Besuch wirklich lohnt. Ein Weg, der nur mit einem Allradfahrzeug zu befahren ist, führt nach oben auf den Hügel, wo man auch Parkmöglichkeiten findet. Für ein kleines Eintrittsgeld darf man dann die wunderschöne Aussicht genießen.

Wir empfehlen euch diesen Ort zum Sonnenuntergang für einen Sundowner zu besuchen. Mit ein paar kühlen Getränken und vielleicht ein paar Snacks kann man hier einen atemberaubenden Blick auf die Fälle im Licht der untergehenden Sonne genießen. Das Farbenspiel ist wirklich wunderschön und ein gelungener Abschluss eines Tages.

Das Gebiet ist auch für Geländewagenfans interessant. Der am Kunene entlang führende Swartbooisdrift, also die Direktverbindung zwischen der Ortschaft Epupa und dem Örtchen Swartbooisdrift, ist auch unter erfahrenen 4x4 Anhängern berüchtigt. Für die gut 90km sollte man einen ganzen Tag einplanen und damit rechnen, dass man hin und wieder auch mal selbst Hand an die „Straße“ anlegen muss.


Der tiefste Einzelfall mit 35 Meter Fallhöhe


Beste Reisezeit:



Auch wenn der Kunene ganzjährig Wasser führt, sind die Wasserfälle jedoch kurz nach der Regenzeit am eindrucksvollsten. Somit sind die Epupa-Fälle in den Monaten April bis Mai am schönsten und in voller Ausdehnung zu erleben. Die hohe Gischt und das Donnern des Wassers, wenn es in die Tiefe stürzt sind dann sehr beeindruckend. Außerdem entstehen dann, wenn der Wasserstand des Kunene am höchsten ist (während und kurz nach der Regenzeit, also grob zwischen Februar und Mai) zahlreiche kleinere Nebenfälle.


Wenn der Kunene genug Wasser führt entstehen überall große und kleine Wasserfälle

Anreise zu den Epupa-Fällen:



Von Opuwo, der Haupstadt der Kunene Region im Nord-Westen Namibias, sind die Epupa-Fälle über die C43 nach ca. 180 Kilometern zu erreichen. Da Opuwo mit seinen ungefähr 5000 Einwohnern die einzige größere Stadt in der Kunene-Region ist, sollte man sich hier mit Wasser, Nahrungsmitteln und vor allem Benzin oder Diesel eindecken.

Der Weg zum Aussichtspunkt bietet immer neue Perspektiven


Klima und Vegatation an den Epupa Fällen:



An den Epupa Fällen herrscht ein ganz anderes Klima und auch die Vegatation unterscheidet sich von der im Rest des Landes. Die Vegatation ist üppig und fast schon tropisch.

Bis zu 25 Meter hohe Makalani-Palmen, aus deren Samen die geschnitzten Schlüsselanhänger entstehen, die man in ganz Namibia als Souvenir kaufen kann, säumen das Ufer des Kunene. Auch die wunderschönen Affenbrotbäume, die Baobab oder auch Feigenbäume sind hier zu finden.

Da der Fluss während des gesamten Jahres Wasser führt, ist er die wichtigste Lebensader für Menschen, Tiere und Pflanzen in dieser trockenen Region. Dies ist auch der Grund für die üppige Vegetation an den Ufern des Gewässers. Diese faszinierende Landschaft ist daher die Heimat zahlreicher Vogelarten, sowie von Affen und sogar von Krokodilen.

Mit mehr als 240 verschiedenen Vogelarten – darunter Schreiseeadler sowie der seltene Graubruströtel - bietet der Kunene auch Vogelliebhabern schöne Beobachtungsmöglichkeiten. Wegen der Krokodile sollte man hier auf jeden Fall auf das Baden verzichten, auch wenn man die Einheimischen dabei beobachten kann.

Im Gegensatz zum Rest des Landes herrschen hier feucht warme Temperaturen.


Zu schade, dass er nichts von der tollen Aussicht hat


Unterkünfte an den Epupa-Fällen:



Entlang des Kunene gibt es ein paar Lodges und Campsites, in denen man übernachten kann, welche alle ihren eigenen Charme besitzen und Ausflüge in die Umgebung anbieten. Ganz nah an den Fällen liegt die "Epupa Falls Lodge und Campsite". Wer hier schläft hört die Gischt von ganz nah. Aber auch alle anderen Lodges oder Camps haben eine wunderschöne Lage direkt am Kunene oder etwas erhöht mit schöner Aussicht auf den Kunene.


Die Epupa Falls Lodge und Campsite


37 Ansichten
Über Uns

Wir sind Verena und Andreas,

zwei Hobbyfotografen, die es lieben zu reisen, zu fotografieren und zu essen.

 

Mehr lesen

 

  • Pinterest - Weiß, Kreis,
  • YouTube - Weiß, Kreis,
  • White Facebook Icon

© 2018 No Way too Far.

Join my mailing list
Wollt ihr uns unterstützen...?